Skip to main content

Geburt

Die Geburt eines Kindes wird bei dem Standesamt beurkundet wo das Kind geboren ist. Diefür die Beurkundung einer Geburt erforderlichen Unterlagen können auch hier beim Standesamt erfragt werden. Die Geburt kann von jeder Person angezeigt werden, die aus eigener Kenntnis von der Geburt weiß. Bei Geburt in einem Krankenhaus erfolgt in der Regel eine schriftliche Anzeige.

Wenn ein Kind im Ausland geboren ist, besteht die Möglichkeit einer Nachbeurkundung beimStandesamt I in Berlin.

Liegt die Geburt noch nicht 6 Monate zurück, kann die Geburt von jeder Person schriftlich angezeigt werden, die aus eigenem Wissen von der Geburt unterrichtet ist.

Ist das Kind schon älter, kann die Geburt nur auf Anordnung der zuständigen Verwaltungsbehörde über das Standesamt in Berlin beurkundet werden.

Welche Unterlagen erforderlich sind, erfahren Sie ebenfalls hier beim Standesamt.

In Ostrhauderfehn erhalten Sie nur Abstammungs- und Geburtsurkunden, wenn es sich um eine Hausgeburt innerhalb des heutigen Standesamtsbezirkes handelt.

Ausnahmen: Gemeindeteil Idafehn bis zum 28.02.1974;
Gemeindeteil Langholt, jetzt Rhauderfehn, nach dem 01.01.1973.

Gebühr
Die Beurkundung einer Geburt ist gebührenfrei. Gebührenpflichtig sind die nach der Beurkundung auszustellenden Urkunden.