Skip to main content

Sterbefall

Der Tod einer Person ist vom Standesamt zu beurkunden. Zuständig ist das Amt, in dessen Bezirk die Person verstorben ist.

Unterschieden werden muss zwischen natürlichen und nicht natürlichen Tod. Der natürliche Tod kann von jeder Person angezeigt werden, die Kenntnis von dem Sterbefall hat (i. d. R. Bestatter). Bei nicht natürlichem Tod ist eine schriftliche Anzeige der zuständigen Staatsanwaltschaft erforderlich.
Neben Personenstandsunterlagen, die beim Standesamt zu erfragen sind, ist eine vorgeschriebene Todesbescheinigung vom feststellenden Arzt vorzulegen.

Die Beurkundung im Sterbebuch ist gebührenfrei. Über die anfallenden Gebühren für die Ausstellung einer Sterbeurkunde informiert Sie das Standesamt.